Mi, 16. November 2011 | 19:30 Uhr

Sprecher: Matthias Müller

Gäste

In der Gesprächsrunde sind zu Gast:

Linda Schulz

Linda Schulz

Linda Schulz lebt in den Niederlanden und arbeitet dort als Organisations- psychologin. Sie coacht Frauen in einem exclusiven Healthclub auf ihrem Weg zu einem gesunden Lebensstil. Daneben unterrichtet sie Englisch an einer Berufsschule. In ihrer Freizeit tut sie sich selbst Gutes. Wie? Indem sie asiatisch kocht oder durch die Welt reist. Und zu guter Letzt ist da noch die Musik. Linda greift gerne zum Singen zum Mikrofon.

Johann Gerhardt

Johann Gerhardt

Johann Gerhardt, Pastor, war nach seiner Promotion Dozent am Theologischen Seminar Marienhöhe in Darmstadt. Nach seiner Berufung an die Theologische Hochschule Friedensau, war er dort als Professor für Pastoraltheologie und zuletzt als Rektor der Hochschule tätig. Sein besonderes Interesse gilt den zwischenmenschlichen Beziehungen, ihren Störungen und Heilungen sowie dem Plädoyer für einen angstfreien Glauben. Er hat drei erwachsene Kinder in Europa und fünf Enkel.


Alle Themen in der Mediathek

Kommentare

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen! | einloggen

gelöschter Benutzer

gelöschter Benutzer | 09.05.12 21:22

Ohne die Initiative und das tätige Engagement von Gott hätte ich mich nicht auf die Reise, den Versuch “Glauben” begeben. Das zeigt mir wie viel Gott an uns Menschen liegt. Als ich das erste “Ja” zu Gott sagen konnte begann für mich die Beziehung zu meinem Schöpfer zu wachsen. Das Glauben auch Vertrauen bedeutet, daran arbeiten wir noch.

overhold

overhold | 18.11.11 00:34

ich habe in den letzten 2 jahren so viele führungen von gott erfahren. ich bin ihm so sehr dankbar. gott ist einfach wunderbar!!

gabaur

gabaur | 17.11.11 09:21

Die gestrige Sendung war genial und kommt bei unseren Gästen so gut an. Die anschließende Gesprächsrunde wird immer tiefer und vertrauter, weil drei unserer Gäste bislang noch keine Sendung ausgelassen haben. Danke, lieber Matthias, für Deine freundliche, warmherzige und authentische Ausstrahlung, die uns allen gut tut.

moosrose

moosrose | 16.11.11 21:10

Liebes Glauben einfach Team, vielen, vielen Dank, dass ihr meinem Wunsch nachgekommen seid und die Botschaft an meinen Freund in eurer Sendung gezeigt habt. Mich freut das sehr und meinen Freund bestimmt auch! Und danke auch für das heutige Thema. Es ist immer wieder schön und so ein zweimaliges Highlight der Woche sich Glauben einfach anzuschauen. Alles Gute für die kommenden Sendungen. Gottes Segen.

benny87

benny87 | 16.11.11 20:53

Es ist wunderschön, wenn man in extrem situationen merkt das Jesus seinen Arm um einen legt. Man bekommt eine innere Gelassenheit. Danke Jesus!

Seiten: 1 | 2 | 3

12 Das glaube ich

Gott ist da. Wo Zweifel helfen.

Wir sehnen uns nach dem Großen, Unendlichen, das uns Bedeutung, Halt und Frieden gibt – warum? Weil es wirklich da ist. Haben Sie nicht auch schon Momente gehabt, wo es Sie blitzartig durchfuhr: „Das kann kein Zufall gewesen sein“? Wir glauben, dass wir von einem persönlichen Gott her kommen, der einem jeden von uns nahe ist. Das bedeutet nicht, dass gläubige Menschen keine Fragen mehr hätten oder keine Enttäuschungen erlebten. Scheitern – das bleibt auch gläubigen Menschen nicht erspart.

Welche Bedeutung hat Glaube in unserer Zeit? Erfahren Sie, dass er sehr viel mehr mit dem Leben zu tun hat als mancher denkt.

Unsere Frage. Ihre Antwort.

Die Umfrage ist anonym.

Wünschen Sie sich einen festen Glauben?

Wünschen Sie sich einen festen Glauben?

Ergebnisse anzeigen

(noch 500 Zeichen)

Antworten. 121 Personen haben geantwortet.

07.04.13 13:59

Keinen Aberglauben, keinen Spiritismus und loslösen von bösen Symbolen. Das obibe Bild zeit das Symbol aus dem Germanentum. Und es bedeutet Tot - es ist eine Totesrune.

09.05.12 14:34

Die Verlockungen der Welt, und somit des Teufels, des Herrschers der Welt, sind so massiv; sich von dem Ab- und Gott Zuzuwenden ist wirklich ein Glücksfall. Denn mein "Glaube" begann da wo ich mich Gott zuwendete & Ihn erlebte. Bis dahin war jedoch ein langer & mühsamer Weg.

31.03.12 11:17

das eigene ego

01.12.11 22:44

Wie die dritte Person unter mir denke ich auch, dass der Verstand bzw. "falsche Gedanken" ein Hindernis zum festen Glauben sind...leider! Sich etwas oder jemanden (Gott) anzuvertrauen, fällt einer an sich selbstständigen Person nicht leicht...trotzdem werde ich weiter daran arbeiten und "glaube", dass es richtig ist!

29.11.11 18:25

Die Aussage des Atheismus lässt uns durch deren Argumente zweifeln.

24.11.11 19:58

Ich wünschemir einen starken und festen Glauben. Diesen wünsche ich mir auch für alle menschen die um mich herum sind. Vieles würde einfacher sein und auf sozialer Ebene hätte man eine starke Basis.

23.11.11 21:31

der verstand

19.11.11 23:49

Unsicherheit, Zweifel,

19.11.11 17:08

Ich glaube an Gott und bitte täglich, dass mir dieser Glaube erhalten bleibt. Leider zweifle ich Christen, die keine Liebe ausstrahlen.

18.11.11 20:00

Der Widersacher, er ist immer tätig, vor allem an den Gläubigen.

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13

Eindrücke vom Abend